Grippeimpfung Dr. Erik Thiele-Orberg

Start der Grippeimpfung

„Ich lasse mich impfen, um meine Hochrisiko-Patientinnen und Patienten zu schützen.“ Das sagt Dr. Erik Thiele-Orberg, Hämatologe und Onkologe an unserer Klinik über die Influenza-Impfung. Hier sehen Sie ihn im Video.

Auch die Ständige Impfkommission (STIKO) des Berliner Robert Koch-Instituts (RKI) empfiehlt die Influenza-Impfung, um das wechselseitige Infektionsrisiko zwischen dem medizinischen Personal und Patient*innen zu minimieren. Eine Impfung des Personals schützt dabei auch besonders gefährdete Patient*innen. Dazu gehören insbesondere immunsupprimierte Personen, etwa nach einer Chemotherapie. Bei ihnen kann eine Influenza zu schwersten Komplikationen führen.

Dr. Thiele-Orberg will sich daher gegen die Grippe impfen lassen. In einer kurzen Videobotschaft erklärt er seine Gründe für eine Influenza-Impfung. Wie er unterstützen viele Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Klinik für Hämatologie und Onkologie die Grippeimpfung mit Nachdruck. Unsere Klinik ist stolz darauf, Jahr für Jahr einer der höchsten Impfquoten klinikweit zu erzielen!

Wir raten unseren Patientinnen und Patienten auch, sich gegen die Grippe impfen zu lassen. Bitte fragen Sie nach unserer Patienteninformation bei Ihrem nächsten Besuch!